Wir, eine Initiative von GärtnerInnen, LandwirtInnen, KlimaaktivistInnen und Aktiven anderer sozialer Bewegungen verschiedenen Alters haben Anfang 2011 im Raum Freiburg eine Kooperative gegründet, die knapp 260 Mitglieder mit Lebensmitteln versorgt. Im Rahmen einer gemeinschaftlichen und solidarischen Ökonomie werden landwirtschaftliche Produkte, derzeit insbesondere Gemüse, ökologisch und klimabewusst angebaut und in Freiburg verteilt

Die Kooperative ist Ausgangspunkt einer gemeinschaftlichen Strategie, um den Folgen des Klimawandels, dem absehbaren Ende der fossilen Brennstoffe und der wachsenden Macht der Agroindustrie über unsere Ernährung etwas entgegenzusetzen. Mehr Informationen...

Jetzt Mitglied für die Saison 2013 werden

Flyer.png

Die Gartencoop Freiburg nimmt zur Zeit neue engagierte Mitglieder auf.

Nächste Einführungsveranstaltung: 


* Donnerstag 21. März, 19:30h, Quartiersladen Stühlinger, Ferdinand-Weiss-Str. 117, Freiburg

Wir werden über den Hintergrund des Projekts sowie den Stand und die Organisation der Kooperative informieren.

 

Voraussetzung zum Beitritt ist, dass ihr das Beitrittsformular und das Einlageformular 2x ausdruckt und ausfüllt. Bitte bringt diese zur Veranstaltung mit. Bitte setzt euch mit den Hintergründen des Projektes etwas auseinander, damit auf der Veranstaltung auf konkrete Fragen und Klärungsbedarf eingegangen werden kann.

 

Interessierte, die eine Einladung zugeschickt bekommen möchten, können uns auch anschreiben: info@gartencoop.org

Der Kreis schließt sich ein bisschen mehr ...

Die fast komplette Hühnerherde

Von Beginn an hatte die GartenCoop sich zum Ziel gesetzt, Tiere in den Hofkreislauf zu integrieren. Wir wollen damit einen Nährstoffkreislauf auf dem Hof etablieren, der die Zufuhr von externen Düngemitteln reduziert. Unser gutes Dutzend Hühner leisten zu diesem ambitionierten Ziel zugegebenermaßen einen recht kleinen Beitrag, aber die Haltung von Hühnern scheint uns ein guter Einstieg, um mittelfristig weitere Tiere in das Projekt zu integrieren. Neben dem Nährstoffkreislauf ist es uns auch wichtig (Nutz-) Tiere wieder in den öffentlichen Raum zu bringen und Rassen zu erhalten, die nicht auf eine maximale Produktion hin gezüchtet wurden (und von multinationalen Konzernen kontrolliert werden). Unsere kleine Herde wurde uns von einem GartenCoop Mitglied gespendet und besteht aus einem genetischen Mix von Hühnerrassen, die schon seit Generationen am Oberrhein zu Hause sind.

Gartencoop Dokumentarfilmprojekt unterstützen - Trailer Saisonbeginn

Das unabhängige Medienkollektiv cine rebelde arbeitet an der Produktion eines 30-45 minütigen Dokumentarfilms über die Gartencoop Freiburg. Der Film wird in enger Zusammenarbeit mit der Gartencoop die politischen Motivationen, den Entstehungsprozess, die Praxis und die Herausforderungen der Kooperative dokumentieren, indem sie Akteure, wie das Anbauteam und die Kooperativen-Mitglieder, zu Wort kommen lässt.

 

Hier ein 4 min Trailer über einen Arbeitseinsatz zu Saisonbeginn, bei dem ausnahmsweise die Ernte mit dem Fahrrad von Tunsel bis nach Freiburg ausgefahren wurde.

 

Helft uns den Film zu produzieren. Unterstützt das Filmprojekt mit einer Spende!

 


Gartencoop Freiburg - Trailer Saisonbeginn [ cc by www.cinerebelde.org ]

Syndicate content